Ettenkofen 1  ■  Ettenkofen 2  ■  Ettenkofen 3  ■  Ettenkofen 4  ■  Ettenkofen 5  ■  Ettenkofen 6

Zum Saisonabschluß zwei Siege (10.04.2016)

Mit ordentlichen Ergebnissen verabschieden sich die Fasanenschützen in die Sommerpause. So freut sich die 1. Mannschaft über die Vizemeisterschaft in der Gauliga. In einem spannenden Duell gegen den direkten Konkurrenten Penk 1 setzten sich die Schützen um Armin Heinrich (383) mit 1484 : 1487 knapp durch. Eine sehr gute Leistung lieferte auch Heribert Barth mit 373 Ringen, gefolgt von Andreas Müller (370) und Jakob Seber (361). Nach einer überraschend guten Saison belegen auch die Nachwuchsschützen einen erfreulichen 2. Platz in der E-Klasse. Mit 992 Ringen ließ man der gegnerischen Mannschaft, Langquaid 3, keine Chance. Mit 268 Ringen war Julia Seber Mannschaftsbeste, gefolgt von Christoph Sellmer, der mit 250 Ringen eine neue persönliche Bestleistung schoss. Außerdem kamen Markus Beck und Jonas Steidl mit je 238 Ringen in die Wertung. Mit etwas Pech verlor die zweite Nachwuchsmannschaft, Ettenkofen 5, gegen Langquaid 2 mit 1035 : 1037. Trotz dieser Niederlage dürfen die Jungschützen mit ihrer Premierensaison in der C-Klasse sehr zufrieden sein. Das beste Einzelergebnis erzielte Marina Aiwanger mit 268 Ringen, gefolgt von Tobias Beck (259) und Johannes Sedlmeier (250). Als Ersatzschütze überzeugte Hubert Müller mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 258 Ringen. Bereits vor dem letzten Wettkampf standen die 2. und die 4. Mannschaft als Absteiger fest. Trotzdem verabschiedeten sich beide Mannschaften mit ordentlichen Ergebnissen. So verlor die 2. Mannschaft gegen den Meister aus Langquaid mit 1468 : 1452. Mit 368 Ringen war Alois Obermeier bester Einzelschütze gefolgt von Andreas Müller (365), Florian Barth (362) und Anita Wimmer (357). Eine gute Mannschaftsleistung zeigte die 4. Mannschaft gegen Sallach 5. Angeführt von Michael Brunner mit 265 Ringen verlor man deutlich mit 1049 : 1074. Das Mannschaftsergebnis komplettierten Lea Halbfinger (263), Sighart Begemann (261) und Bernhard Aiwanger (260). Mit 8 : 8 Punkten war der 3. Mannschaft der Fasanenschützen bereits vor dem letzten Wettkampf der 3. Platz in der B-Klasse nicht mehr zu nehmen. Die Mannschaft hatte am Freitag „schießfrei“. Am kommenden Freitag treffen sich die Schützen zur Saisonabschlussfeier um 19:30 im Sportheim. Schützenkönig Sighart Begemann wird dabei für das leibliche Wohl sorgen.


Nur  zwei Siege der Fasanenschützen (25.03.2016)

Zum Saisonfinale gelangen den Fasanenschützen, trotz sehr guter Einzelleistungen, nur zwei Siege. In der Gauliga gelang der 1. Mannschaft ein ungefährdeter Punktgewinn gegen Geiselhöring 1 mit 1492 : 1459. Mit 382 Ringen gelang Armin Heinrich ein sehr gutes Einzelergebnis, gefolgt von Heribert Barth (374), Josef Graf (369) und Jakob Seber (367). Mit dieser Leistung ist im letzten Wettkampf noch eine Topplatzierung möglich. Nachdem der Abstieg aus der A-Klasse bereits besiegelt ist, verlor die 2. Mannschaft deutlich gegen Ergoldsbach 2 mit 1418 : 1452. Mit 375 Ringen verfehlte Anita Wimmer ihre persönliche Bestleistung nur knapp und distanzierte ihre „Schützenbrüder“ Andreas Müller (361), Florian Barth (343) und Alois Obermeier (339) deutlich. Einen ordentlichen Saisonabschluss lieferte die 3. Mannschaft gegen Oberroning 1. Gegen den Aufsteiger verlor man erwartungsgemäß mit 1427 : 1450. Bester Einzelschütze war Reinhard Steidl (364), gefolgt von Harald Steidl (358), Wolfgang Steidl (354) und Martin Schwarz (350). Damit belegt die 3. Mannschaft einen guten 3. Platz in der B-Klasse. Ein erfreuliches Lebenszeichen gab die 4. Mannschaft von sich. Mit Lea Halbfinger (275), Michael Brunner (267), Bernhard Aiwanger (258) und Sighart Begemann (256) gelang der erste Punktgewinn mit Saisonbestleistung. Leider stand der Abstieg aus der C-Klasse bereits vor diesem Wettkampf fest und so ist dieser Sieg gegen Penk 2 mit 1047 : 1056 nur eine „kosmetische“ Korrektur. Die Jungschützen der 5. und 6. Mannschaft traten in Zaitzkofen an den Stand. Leider gingen beide Wettkämpfe verloren. Die 5. Mannschaft verlor unnötigerweise mit 1040 : 1027. In guter Form schoss Lea Steidl 269 Ringe, gefolgt von Johannes Sedlmeier (254) und Marina Aiwanger und Tobias Beck mit je 252 Ringen. Die 6. Mannschaft verlor deutlich mit 1057 : 1026 Ringen. Dabei verfehlte Markus Beck mit 264 Ringen seine persönliche Bestleistung. Das beste Wettkampfergebnis erreicht Corinna Sedlmeier mit 258 Ringen. Außerdem kamen noch Julia Seber (255) und Hubert Müller (249) mit persönlichem Rekord in die Wertung. Dieser neue Mannschaftsrekord macht Hoffnung für die neue Saison.


Fotogallerie vom Gründungsfest ..... weiter

zum hochladen von Fotos für Mitglieder bitte Mail an fasanenschuetzen@gmx.de


Impressionen vom Fest....  (04.07.2015)

hier gehts weiter....

:)